Aug

30

2011

Module aus Photovoltaik in Berlin

Abgelegt in Technik

Der immense Wachstum der Solarbranche hat sich zwar in den letzten Jahren etwas abgeschwächt, doch somit konnten nicht effektiv arbeitende Firmen wieder aus dem Markt verschwinden und es sind wirklich nur noch die Profis übrig geblieben. Ein Standort der die treibende Kraft in diesem Bereich ist ist in Berlin Adlershof. Hier haben sich viele innovative Firmen etabliert und in Kooperation mit der Humboldt Universität von Berlin ist auch die Forschung in der Nähe, was der ganzen Gegend einen riesigen Aufschub gibt. Durch dies Kombination ist es in der Solarbranche üblich Photovoltaik aus Berlin installieren zu lassen, da diese Firmen das meiste Know-how haben und die modernsten Produkte.

Was macht eine gute Solaranlage aus?
Der wichtigste Punkt ist immer, dass sich die Gegebenheiten genau angeguckt werden. Nicht jede Solaranlage kann für jedes Haus verwendet werden. Wird hier das falsche Photovoltaikmodul ausgesucht kann es zu einer Verminderung der Leistung kommen und daraus resultierend zu einer Unzufriedenheit des Kunden. Das sollte in jedem Fall vermieden werden. Der Fachmann kann sagen, ob ein bewegliches Modul oder ein starres besser geeignet ist und durch spezielle Messung kann auch die richtige Folie mit der perfekten Empfindlichkeit gefunden werden. So kann die volle Bandbreite der Solarenergie ausgeschöpft werden. Je nach Haus und Lage muss zudem darauf geachtet werden, dass der Speicher für überschüssig produzierten Strom groß genug ist, damit in einem wirklichen Notfall der Stromverbrauch geregelt ist. Dieser Speicher ist zudem der Umwandler, der den produzierten Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt. Wird hier der falsche installiert kann der Verlust von Strom sehr hoch ausfallen und die Anlage nicht effektiv genutzt werden. Mit Anlagen aus Berlin kann dies alles nur in Ausnahmen passieren.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: